Sturmflutschutz Stadthafen Rostock

Luftbild des Rostocker Stadthafens Details anzeigen

Der Stadthafen Rostock von oben

Luftbild des Rostocker Stadthafens

Der Stadthafen Rostock von oben

Im Zentrum Rostocks befinden sich zahlreiche Wohn- und Geschäftsgebäude an der Unterwarnow im überflutungsgefährdeten Bereich. Den Wohn- und Geschäftshäusern vorgelagert sind die L22 – eine der meistbefahrenen Straßen Mecklenburg-Vorpommerns – und der Stadthafen Rostock. Der Stadthafen bietet Raum für eine Sturmflutschutzanlage, die dem maritim geprägten Stadtbild entspricht. Durch diese Baumaßnahme werden zukünftig sowohl die Wohn- und Geschäftsgebäude im Zentrum als auch die „Lebensader“ Rostocks von den Auswirkungen der Ostseesturmfluten bis zum Bemessungshochwasserstand geschützt. Der Planungsprozess wird – ebenso wie die Baudurchführung – noch einige Jahre in Anspruch nehmen.