Wasser und Boden

Renaturierungsstrecke Nebel Hoppenrade Details anzeigen

Renaturierungsstrecke Nebel Hoppenrade

Renaturierungsstrecke Nebel Hoppenrade

Renaturierungsstrecke Nebel Hoppenrade

Im Rahmen der Umsetzung der europäischen Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) hat das StALU MM die Federführung für das Bearbeitungsgebiet Warnow. Im Amtsbereich des StALU wurden und werden umfangreiche Renaturierungsmaßnahmen zur Strukturverbesserung an Gewässern erster Ordnung durchgeführt, wie z.B. an der Nebel bei Hoppenrade, an der Alten Nebel oder an der Recknitz. Diese Großvorhaben werden in Zusammenarbeit mit dem Bereich Flurneuordnung des Amtes umgesetzt.

Mit dem Bau von 15 Fischaufstiegsanlagen ist eine Durchgängigkeit aller Gewässer erster Ordnung im Amtsbereich erreicht. Gewässer erster Ordnung im Amtsbereich des StALU MM sind die Warnow, die Recknitz, die Nebel, der Hellbach und die Teterower Peene. Hervorzuheben ist die Bedeutung der Warnow für die Trinkwasserversorgung der Hansestadt Rostock, was mit einem besonderen Schutzstatus verbunden ist.

Als Wasserbehörde ist das StALU im Rahmen der Umsetzung der Industrieemissions-Richtlinie (IE-RL) zuständig für die Überwachung der Einleitungen von entsprechenden Industrieanlagen in die Küstengewässer im Bereich von Rerik bis Graal-Müritz. Schwerpunkte bilden dabei vor allem Anlagen im Nordosten der Hansestadt Rostock.