FFH Managementplanung

arbeitsgruppensitzung_600.jpg Details anzeigen

Arbeitsgruppensitzung im Rahmen der Managementplanung

arbeitsgruppensitzung_600.jpg

Arbeitsgruppensitzung im Rahmen der Managementplanung

Im Amtsbereich des StALU Westmecklenburg werden gegenwärtig für Natura 2000-Gebiete Managementpläne erarbeitet.

Die Planerstellung erfolgt unter Beteiligung der Öffentlichkeit und untergliedert sich in zwei wesentliche Planungsphasen:

I. Bestandsanalyse der gebietsspezifischen Schutzgüter und Zielformulierung (Naturschutzfachliche Grundlagen),

II. Konsensorientierte Festlegung und Vorbereitung von Maßnahmenvorschlägen.

Die Öffentlichkeit wird regelmäßig auf den Seiten dieser Homepage über den Planungsprozess und -Fachinhalte informiert. Je nach Charakter des Gebietes (z. B. Konfliktreichtum, Großräumigkeit, Naturschutzwert) werden ggf. zusätzlich öffentliche Informationsveranstaltungen durchgeführt. Ziel dieser Öffentlichkeitsarbeit ist das Erlangen einer breiten Akzeptanz für das kohärente europäische ökologische Netz Natura-2000 und für die notwendigen Maßnahmenvorschläge.

Stand der Managementplanung im Bereich des StALU WM

Der konkrete Stand der Planungen ist den nachfolgenden Tabellen zu entnehmen. Für die unterlegten Gebiete liegen weitere Detailinformationen vor. Für Rückfragen, Hinweise und Anregungen stehen Ihnen die Mitarbeiter im Dezernat Natura 2000 gerne zur Verfügung.

Tabelle der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung

 

Fauna-Flora-Habitat-Gebiete

EU-Nr.GebietsnameBearbeitungsstand
DE 1343-301* Plantagenetgrund in Bearbeitung
DE 1345-301* Erweiterung Libben, Steilküste und Blockgründe Wittow und Arkona in Bearbeitung
DE 1540-302* Darßer Schwelle in Bearbeitung
DE 1749-302* Greifswalder Boddenrandschwelle und Teile der Pommerschen Bucht in Bearbeitung
DE 1934-302 Wismarbucht Abschluss 29.03.2006
DE 1934-303 Erweiterung Wismarbucht Abschluss 25.08.2017
DE 2031-301 Küste Klützer Winkel und Ufer von Dassower See und Trave Abschluss 26.05.2015
DE 2032-301 Lenorenwald in Bearbeitung
DE 2035-301 Wismar-Müggenburg, Tischlerei Bearbeitung durch LUNG
DE 2036-301 Züsower Wald Abschluss 08.12.2016
DE 2036-302 Kleingewässerlandschaft bei Kirch Mulsow Bearbeitung durch StALU MM
DE 2037-301 Beketal mit Zuflüssen Bearbeitung durch StALU MM
DE 2130-302 Herrnburger Binnendüne und Duvennester Moor Abschluss 01.11.2012
DE 2130-303 Moore in der Palinger Heide Abschluss 01.11.2012
DE 2132-302 Bernstorfer Wald Bearbeitung durch Landesforst
DE 2132-303 Stepenitz-, Radegast- und Maurinetal mit Zuflüssen Abschluss 19.05.2015
DE 2133-301 Santower See in Bearbeitung
DE 2133-302 Jameler Wald, Tressower See und Moorsee Abschluss 12.06.2017
DE 2133-303 Wald- und Kleingewässerlandschaft Everstorf Abschluss 05.11.2014
DE 2134-301 Kleingewässerlandschaft westlich von Dorf Mecklenburg in Bearbeitung
DE 2136-302 Klaas- und Teppnitzbachtal sowie Uferzone Neuklostersee Abschluss 28.02.2011
DE 2137-302 Schlemminer Wälder und Kleingewässerlandschaft Bearbeitung durch StALU MM
DE 2138-302 Warnowtal mit kleinen Zuflüssen Abschluss 28.02.20011
DE 2230-305 Braken (bei Utecht) Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2230-306 Ostufer Großer Ratzeburger See (MV) und Mechower
Grenzgraben
Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2231-303 Goldensee, Mechower, Lankower und Culpiner See (MV) Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2231-304 Wald- und Moorlandschaft um den Röggeliner See Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2232-301 Kleingewässerlandschaft südöstlich von Rehna in Bearbeitung
DE 2234-302 Wald- und Kleingewässerlandschaft Dambecker Seen und
Buchholz
Abschluss 19.12.2014
DE 2234-304 Schweriner Außensee und angrenzende Wälder und Moore Abschluss 17.12.2010
DE 2236-301 Binnensalzwiese bei Sülten Abschluss 18.04.2017
DE 2236-302 Obere Seen und Wendfeld (bei Sternberg) Abschluss 28.02.2011
DE 2236-303 Wariner Seenlandschaft Abschluss 28.02.2011
DE 2238-302 Wald- und Gewässerlandschaft um Groß Upahl und Boitin Bearbeitung durch StALU MM
DE 2331-306 Schaalsee (MV) Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2332-301 Schönwolder Moor Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2334-302 Görslower Ufer Beginn
DE 2334-304 Neumühler See in Bearbeitung
DE 2334-306 Kleingewässerlandschaft am Buchholz (nördlich Schwerin) in Bearbeitung
DE 2334-307 Halbinsel Reppin, Schwerin-Mueß Abschluss 10.01.2017
DE 2335-301 Pinnower See Beginn
DE 2336-301 Schönlager See, Jülchendorfer Holz und Wendorfer Buchen Abschluss 28.02.2011
DE 2338-304 Mildenitztal mit Zuflüssen und verbundenen Seen Abschluss 16.06.2014
DE 2431-304 Testorfer Wald und Kleingewässerlandschaft Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2433-301 Grambower Moor in Bearbeitung
DE 2433-302 Wald bei Dümmer in Bearbeitung
DE 2437-301 Wälder bei Mestlin und Langenhägener Seewiesen Abschluss 11.10.2017
DE 2439-304 Paschen-, Langhagen- und Gültzsee Bearbeitung durch StALU MM
DE 2529-304 Stecknitz-Delvenau Abschluss 07.11.2017
DE 2530-301 Bretziner Heide Abschluss 02.11.2017
DE 2530-372 Kleingewässer bei Leisterförde (LWL) In Bearbeitung
DE 2530-373 Kleingewässerlandschaft zwischen Greven und Granzin (LWL) In Bearbeitung
DE 2531-303** Schaaletal mit Zuflüssen und nahegelegenen Wäldern und
Mooren
Abschluss 17.12.2010
DE 2531-304 Wald und Lindenallee bei Banzin Abschluss 14.11.2017
DE 2533-301** Sude mit Zuflüssen Abschluss 17.12.2010
DE 2535-302 Wälder in der Lewitz Beginn
DE 2538-302 Alte Elde bei Kuppentin, Fahrenhorst und Bobziner Zuschlag Abschluss 01.02.2013
DE 2539-301 Plauer See und Umgebung Abschluss 04.07.2013
DE 2630-301 Wiebendorfer Moor Abschluss 02.11.2017
DE 2630-303 Elbtallandschaft und Sudeniederung bei Boizenburg Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2632-301 Feldgehölze und Wälder im Raum Pritzier Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2632-372 Die Rense Fachbeitrag Wald durch die Landesforst M-V
DE 2634-301 Schloßpark Ludwigslust Abschluss 10.01.2017
DE 2635-303 Ludwigsluster-Grabower Heide, Weißes Moor und Griemoor Abschluss 09.11.2012
DE 2635-304 Neustädter See Beginn
DE 2635-305 Ludwigslust, Eiskeller Bearbeitung durch LUNG
DE 2636-301 Sonnenberg bei Parchim Abschluss 15.05.2017
DE 2638-305 Fließgewässer, Seen und Moore des Siggelkower Sanders Abschluss 10.09.2012
DE 2639-301 Marienfließ Abschluss 24.11.2016
DE 2732-371 Rögnitzniederung Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2733-301 Lübtheener Heide und Trebser Moor Bearbeitung durch Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, Sparte Bundesforst, Mölln
DE 2735-301 Alte Elde zwischen Wanzlitz und Krohn In Bearbeitung
DE 2736-301 Löcknitz-Oberlauf und angrenzende Wälder (MV) In Bearbeitung
DE 2737-302 Ruhner Berge Abschluss 17.10.2011
DE 2833-306 Elbtallandschaft und Löcknitzniederung bei Dömitz Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2833-307 Festung Dömitz Bearbeitung durch LUNG
DE 2834-303 Karenzer und Kalißer Heide Abschluss 06.12.2017
DE 2835-303 Meynbach bei Krinitz In Bearbeitung

* Gebiete im Küstenmeer von M-V, für die die Managementpläne gemäß Erlass des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt M-V federführend durch das StALU WM erstellt werden.

** Teile des Gebietes befinden sich im Biosphärenreservat Schaalsee bzw. im Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe MV

Tabelle der Europäischen Vogelschutzgebiete

Europäische Vogelschutzgebiete

EU-Nr.GebietsnameBearbeitungsstand
DE 1934-401  Wismarbucht und Salzhaff  In Bearbeitung
DE 2031-471 Feldmark und Uferzone an Untertrave und Dassower See unbearbeitet
DE 2036-401 Kariner Land Bearbeitung durch
StALU MM
DE 2136-401 Schlemminer Wälder Bearbeitung durch
StALU MM
DE 2137-401 Warnowtal, Sternberger Seen und untere Mildenitz unbearbeitet
DE 2233-401 Stepenitz-Poischower Mühlenbach-Radegast-Maurine unbearbeitet
DE 2235-402  Schweriner Seen  Abschluss
09.11.2015
DE 2331-471 Schaalsee-Landschaft Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2339-402 Nossentiner/Schwinzer Heide unbearbeitet
DE 2437-401 Wälder und Feldmark bei Techentin-Mestlin unbearbeitet
DE 2530-401 Wallmoor und Mühlenbachniederung bei
Leisterförde-Schwanheide
unbearbeitet
DE 2531-401 Schaale-Schildetal mit angrenzenden Wäldern und Feldmark unbearbeitet
DE 2533-401 Hagenower Heide unbearbeitet
DE 2534-401 Feldmark Rastow-Kraak unbearbeitet
DE 2534-402 Feldmark Wöbbelin-Fahrbinde unbearbeitet
DE 2535-402 Lewitz unbearbeitet
DE 2539-401  Plauer Stadtwald  Abschluss
04.07.2013
DE 2633-401 Feldmark Strohkirchen unbearbeitet
DE 2635-401 Ludwigsluster-Grabower Heide unbearbeitet
DE 2638-471 Elde-Gehlsbachtal und Quaßliner Moor unbearbeitet
DE 2639-471 Retzower Heide unbearbeitet
DE 2640-401 Feldmark Massow-Wendisch Priborn-Satow unbearbeitet
DE 2732-473 Mecklenburgisches Elbetal Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2733-401 Lübtheener Heide Bearbeitung durch
Biosphärenreservatsamt Schaalsee - Elbe
DE 2734-401 Feldmark Eldena bei Grabow unbearbeitet
DE 2736-471 Feldmark Stolpe-Karrenzin-Dambeck-Werle unbearbeitet

Fortführung der Managementplanung für FFH-Gebiete

Voraussichtlich bis Ende 2018 wird die Erarbeitung der Managementpläne für alle Fauna-Flora-Habitat-Gebiete (FFH-Gebiete) im Bereich des StALU Westmecklenburg zum Abschluss kommen.

In Mecklenburg-Vorpommern sind insgesamt 235 FFH-Gebiete mit einer Gesamtfläche von etwa 573.500 Hektar als ein Bestandteil des europaweiten Schutzgebietsnetzes Natura 2000 ausgewiesen. Hiervon befinden sich 74 FFH-Gebiete vollständig oder anteilig im Bereich des StALU Westmecklenburg. 

Natura 2000 verfolgt das Ziel, bedrohte aber auch typische Lebensräume und Arten in Europa zu erhalten und leistet damit einen wesentlichen Beitrag zum Schutz der Biologischen Vielfalt.

Für die FFH-Gebiete sind gebietskonkrete Erhaltungsziele festzulegen und geeignete Maßnahmen zum Fortbestand oder ggf. Wiederherstellung günstiger Erhaltungszustände zu entwickeln. Oft wird daher befürchtet, dass Natura 2000 Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung im Land haben könnten, da große Teile der Gebiete seit langer Zeit wirtschaftlich genutzt werden. Land-, Forst- und Fischereiwirtschaft beanspruchen die Flächen ebenso wie beispielsweise Tourismus und Bauvorhaben.

Bereits im Rahmen der Gebietsmeldung hat die Landesregierung beschlossen, Managementpläne für die FFH-Gebiete aufzustellen. Damit sollen mögliche Konflikte gelöst werden, die sich aus den naturschutzfachlichen Erfordernissen der Gebietsmeldung, den Anforderungen der Landnutzer und den Interessen der Erholungssuchenden ergeben. Die Managementpläne tragen somit zur Planungssicherheit bei, schaffen Klarheit über die Beibehaltung oder ggf. erforderliche Anpassung der Bewirtschaftung in den Gebieten und konkretisieren das bestehende gesetzliche Verschlechterungsverbot. Hierzu sollen im Wesentlichen die erforderlichen Erhaltungs- und Wiederherstellungsmaßnahmen sowie wünschenswerten Maßnahmen zur Weiterentwicklung des Gebietes soweit wie möglich im Einvernehmen mit den Bewirtschaftern erarbeitet werden.

Zur Gewährleistung eines landesweit einheitlichen Handelns bei der Erstellung der Managementpläne, wurde vom Ministerium für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern der Fachleitfaden "Managementplanung für Natura 2000-Gebiete in Mecklenburg-Vorpommern" erstellt. Dementsprechend besteht der Managementplan aus einem naturschutzfachlichen Grundlagenteil und einem maßnahmenbezogenen Planungsteil. Bestands- und Maßnahmenkarten ergänzen den Plan.

Um sachgerechte und praxisnahe Managementpläne zu erzielen, können sich die örtlich und regional Betroffenen, wie z. B. Bewirtschafter, Kommunen, Nutzerverbände und Naturschutzvereinigungen aktiv in den kooperativen Planungsprozess einbringen und ihre berechtigten Interessen vorbringen. Dadurch sollen für alle Beteiligten möglichst akzeptable und umsetzbare Maßnahmen gefunden werden. Auf diese Weise kann die Planung dazu beitragen, dass aus Betroffenen Beteiligte werden.

Informationen zum Bearbeitungsstand der Managementplanung in den einzelnen FFH-Gebieten sowie Angaben zu der für die Planaufstellung jeweils zuständigen Behörde finden Sie In der Tabelle der Fauna-Flora-Habitat-Gebiete.