Wesentliche Änderung der Leim- und Tränkharzanlage Wismar I (LTPro Methanoltank, Entfall des Erörterungstermins

Amtliche Bekanntmachung des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg (StALU WM) nach § 12 Abs. 1 S. 3 9. Verordnung zum Bundes-Immissionsschutzgesetz (9. BImSchV) vom 30. November 2020

Nr.B 56/20  | 30.11.2020  | StALU WM  | Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg

Die LTPro GmbH (Am Haffeld 1, 23970 Wismar) plant die wesentliche Änderung der Leim- und Tränkharzanlage durch Errichtung und Betrieb eines zusätzlichen Methanoltanks.

 

Nach Auslegung des Antrags und Ablauf der Einwendungsfrist für das Genehmigungsverfahren mit Datum vom 02.11.2020 gibt das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg bekannt:

 

Der mit der öffentlichen Bekanntmachung vom 24.08.2020 im Amtlichen Anzeiger des Amtsblattes M-V (AmtsBl. M-V/AAz. 2020 S. 352) für das o.g. Genehmigungsverfahren anberaumte

 

Erörterungstermin am 26.01.2021 findet nicht statt.

 

Gemäß § 16 Abs. 1 Nr. 1 der 9. BImSchV findet der Erörterungstermin nicht statt, wenn Einwendungen gegen das Vorhaben nicht oder nicht rechtzeitig erhoben worden sind.

 

Diese Entscheidung ist keine Ermessensentscheidung und stellt keine Absichtserklärung der Genehmigungsbehörde über den Ausgang des Genehmigungsverfahrens dar. Sie ist nicht selbstständig anfechtbar.

 

Das StALU WM wird als Genehmigungsbehörde über den Antrag nach den Vorschriften des Bundesimmissionsschutzgesetzes entscheiden.