Neugenehmigung einer Milchviehanlage einer Milchviehanlage sowie Biogasanlage in der Gemarkung Striesdorf

Bekanntgabe nach § 10 Abs. 3 Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG)

Nr.AA-Nr.: 53/2020  | 21.12.2020  | StALU MM  | Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Gemäß § 10 Abs. 8 des Gesetzes zum Schutz vor schädlichen Umwelteinwirkungen durch Luftverunreinigungen, Geräusche, Erschütterungen und ähnliche Vorgänge (Bundes-Immissionsschutzgesetz - BImSchG) gibt das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg bekannt:

Mit Bescheid vom 11.11.2020 wurde der Landwirtschaftlicher Milchhof „Am Recknitztal“ eG eine Genehmigung gemäß § 4 BImSchG erteilt, deren verfügender Teil folgenden Wortlaut hat:

Auf Antrag der Landwirtschaftlicher Milchhof „Am Recknitztal“ eG, Alte Dorfstraße 5 in 18299 Laage OT Kronskamp vom 14.11.2017 und nach Vollständigkeit der Antragsunterlagen am 28.06.2018 wird die immissionsschutzrechtliche Genehmigung für:

 

  • 1 Milchviehstall mit 1.212 Tierplätzen
  • 1 Melkzentrum mit angrenzendem Vorwartehof und Krankenstall
  • 1 Fahrsiloanlage, bestehend aus 6 Kammern,
  • 1 Futterhaus mit 4 außenstehenden Futtersilos á 25 m³
  • eine Biogasanlage bestehend aus:
  • Vorgrube (Ø 10,00 m, H = 3,00 m, VBrutto = 236 m³, VNetto = 220 m³)
  • Fermenter (Ø 26,00 m, H = 6,00 m, VBrutto = 3.186 m³, VNetto = 2.920 m³) mit integriertem Gasspeicher (V = 1.718 m³)
  • 2 BHKW (Gas-Otto-Motoren, je 250 kWel bzw. 610 kWFWL)
  • Sonstige Nebenanlage (Kondensatschacht, Notfackel etc.)
  • drei Gülle- bzw. Gärrestlager (je Ø 38,49 m, H = 6,02 m, VBrutto = 7.005 m³, VNetto = 6.539 m³)
  • Lagerbehälter für Abwasser/ Silagesickersaft (Ø 22,20 m, H = 5,22 m, VBrutto = 2.021 m³, VNetto = 1.866 m³)
  • Landwirtschaftliche Mehrzweckhalle inklusive
  • Technikhalle
  • Lager für Ersatzteile, Pflanzenschutzmittel
  • Büro- und Aufenthaltsräume
  • Betriebstankstelle
  • Erschließungsanlagen (Verkehrsflächen, Versickerungsmulden, Löschwasserteich)

 

auf dem Grundstück in 18299 Laage, Gemarkung Striesdorf, Flur 1, Flurstück 741 erteilt.

 

Die Genehmigung ist mit Auflagen verbunden und wurde unter Bedingungen erteilt.

 

Gegen diesen Bescheid kann innerhalb eines Monats nach Bekanntgabe Widerspruch beim Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg, An der Jägerbäk 3, 18069 Rostock erhoben werden.

 

Gemäß § 10 Abs. 8 Satz 5 BImSchG gilt der Bescheid mit dem Ende der Auslegungsfrist auch gegenüber Dritten, die keine Einwendungen erhoben haben, als zugestellt.

 

Eine Ausfertigung des Bescheides mit den getroffenen Auflagen einschließlich der Begründung liegt in der Zeit

vom 22.12.2020 bis einschließlich 04.01.2021

im Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg, Dienststelle Rostock, Abt. Immissions- und Klimaschutz, Abfall und Kreislaufwirtschaft, Zimmer 3.24, An der Jägerbäk 3, 18069 Rostock während folgender Zeiten

 

montags und mittwochs                   08.00 – 16.00 Uhr

dienstags und donnerstags              08.00 – 17.00 Uhr

und freitags                                    08.00 – 13.00 Uhr

zur Einsichtnahme aus.

 

Darüber hinaus wird der Genehmigungsbescheid auf der Internetseite des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg unter folgendem Link:

 

http://www.stalu-mv.de/mm/Service/Bekanntmachungen-nach-BImSchG/Bereich-Immissionsschutz/ öffentlich bekannt gemacht.

 

Nach der öffentlichen Bekanntmachung kann der Bescheid bis zum Ablauf der Widerspruchsfrist von den Personen, die Einwendungen erhoben haben, beim StALU MM unter der vorbezeichneten Adresse schriftlich oder elektronisch (poststelle@stalumm.mv-regierung.de) angefordert werden.

 

Hinweis:

In der Auslegungsstelle werden aufgrund der Corona-Pandemie Maßnahmen zum Infektionsschutz getroffen. Deshalb kann der sonst gewohnte, ungehinderte Zugang zu den Unterlagen im Amt im genannten Zeitraum unterschiedlich geregelt und auch begrenzt werden. Daher sind Terminvereinbarungen unter der Tel.-Nr. 0385-58867501 zwingend erforderlich.