Erweiterung einer vorhandenen Biogasanlage in Bützow

Bekanntmachung nach § 3c Satz 1 i. V. m. Nr. 1.2.2.2 der Anlage 1 des UVPG

Nr.AB-Nr.: 13/2015  | 25.06.2015  | StALU MM  | Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Die Ersten Bützow Biogas Betriebs GmbH & Co. KG beabsichtigt die Erweiterung der vorhandenen Biogasanlage durch Errichtung eines Hühnertrockenkotlagers auf der bereits mit Bescheid vom 28.12.2006 für die Biogasanlage genehmigten Silageplatte.

Zu diesem Zweck soll auf der bestehenden Silageplatte ein überdachtes und dreiseitig umschlossenes Lager errichtet werden, in welchem 1 000 t Hühnertrockenkot gelagert werden.

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg, Dienststelle Rostock als Genehmigungsbehörde hat eine standortbezogene Vorprüfung des Einzelfalls gemäß § 3c Satz 2 in Verbindung mit Nummer 1.2.2.2 der Anlage 1 des UVPG durchgeführt. Die Prüfung hat zu dem Ergebnis geführt, dass von dem Vorhaben keine erheblichen nachteiligen Umweltauswirkungen zu erwarten sind. Eine Umweltverträglichkeitsprüfung ist daher nicht erforderlich. Diese Feststellung ist gemäß § 3a Satz 3 UVPG nicht selbstständig anfechtbar.

Die Genehmigungsbehörde wird über den Antrag nach den Vorschriften des Bundes-Immissionsschutzgesetztes entscheiden.

Rostock, den 23.06.2015

Jean Weiß