„Schüler staunen…“ heißt es am 28. Juni 2018 im Rathausfoyer der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Auszeichnungsveranstaltung des StALU MM zum 17. Schüler-projektwettbewerb mit Schüleraktionsmeile - Besucher sind willkommen!

Nr.PM 10 - 2018  | 29.06.2018  | StALU MM  | Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg

Im Herzen der nun 800- jährigen Hanse- und Universitätsstadt Rostock, im ehrwürdigen Foyer des Rathauses, führt auch in diesem Jahr das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) mit freundlicher Unterstützung seiner Wettbewerbspartner

am Donnerstag, den 28. Juni 2018 von 09:30 bis 12:30 Uhr

die Auszeichnungsveranstaltung zu seinem 17. Schülerprojekt-wettbewerb „Schüler staunen …“ 2016 – 2018 durch.

Die langjährige Koordinatorin des Wettbewerbes Anke Streichert, freut sich sehr, dass auch nach 25 Wettbewerbsjahren der Schülerprojektwettbewerb des StALU MM an der Seite zahlreicher regionaler Partnerunternehmen und -einrichtungen weiterhin auf breite Resonanz bei den Schülerinnen und Schülern aller Klassenstufen des Amtsbereiches trifft. Zum 17. Wettbewerb wurden insgesamt 43 Projektarbeiten – beim 16. Wettbewerb waren es 39 Arbeiten – eingereicht. Davon werden heute 26 Arbeiten als Preisträger mit Haupt-, Themen- und Anerkennungspreisen geehrt.

Die Ehrungen werden vom Staatssekretär des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt MV, Dr. Jürgen Buchwald und den Ausschreibungspartnern des Wettbewerbes vorgenommen. Dabei werden mehr als viertausend Euro an Preisgeldern sowie Exkursionsgutscheine und Sachpreise an Schülerinnen und Schüler aus der Hanse- und Universitätsstadt sowie dem Landkreis Rostock und darüber hinaus übergeben.

Das StALU MM koordiniert seit Jahren erfolgreich das BNE (Bildung für Nachhaltige Entwicklung) - Netzwerk „Schüler staunen …“, das zahlreiche Unternehmen und Bildungsakteure aus der Region Rostock im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung vereint.

Der stellvertretende Amtsleiter des StALU MM Herbert Blindzellner freut sich, dass zur Auszeichnungsveranstaltung in Vertretung des Oberbürgermeisters der Hanse- und Universitätsstadt Rostock der Senator für Bau und Umwelt, Holger Matthäus, sowie der 1. Stellvertreter des Landrates des Landkreises Rostock, Stephan Meyer, neben weiteren Gästen ihre Teilnahme zugesagt haben.

Herzstück der Veranstaltung ist die Schüleraktionsmeile, die von mehr als 50 Schülern/innen aus Rostock, Bützow, Satow, Bröbberow, Sanitz und Güstrow gestaltet wird. Die jungen Akteure freuen sich, ihre Projektarbeiten den Veranstaltungsbesuchern vorstellen zu können. Die Schüleraktionsmeile wird um 09:30 Uhr eröffnet.

Ab 11:00 Uhr erfolgt die Auszeichnung der 26 Preisträger des Wettbewerbes von Schulen und Einrichtungen aus Rostock, Bützow, Güstrow, Sanitz, Satow und Bröbberow.

Ab 12:30 Uhr laden die Ausschreibungspartner des Wettbewerbes ihre Preisträger zur traditionellen Auszeichnungsexkursion - in diesem Jahr in das AFW- „miniland MV“ nach Göldenitz - ein.

Die Veranstalter freuen sich auf zahlreiche interessierte Besucher am 28. Juni im Rostocker Rathausfoyer. Der Eintritt ist kostenfrei.

Hintergrund:

Im Jahr 1994 rief das damalige Staatliche Amt für Umwelt und Natur (StAUN) Rostock den Schülerprojektwettbewerb ins Leben, den seit 1997 schrittweise weitere fachliche Partner aus der Region Rostock unterstützten. Beim 17. Wettbewerb wirken neben dem StALU weitere 14 Partnereinrichtungen mit. 10 Jahre wurde der Wettbewerb jährlich ausgeschrieben, seit 2004 erfolgt die Ausschreibung jeweils über 2 Schuljahre.

Seit der ersten Wettbewerbsausschreibung 1994/95 wurden bisher insgesamt 656 Schülerprojektarbeiten eingereicht, wovon 267 Projekte ausgezeichnet wurden.

Der Schülerprojektwettbewerb des StALU MM und seiner Partner wurde im Rahmen der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ 2005 – 2014 viermal in Folge als offizielles Dekade-Projekt bundesweit geehrt.