öffentliche Informationsveranstaltung Managementplanung FFH-Gebiet DE 1842-303 „Tal der Blinden Trebel“

Nr.B 269  | 16.03.2017  | StALU VP  | Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern

 

Im Auftrag des Staatlichen Amtes für Landwirtschat und Umwelt Vorpommern wird der Managementplan für das FFH-Gebiet DE 1842-303 „Tal der Blinden Trebel“ durch das Büro UmweltPlan GmbH Stralsund erarbeitet.

Das Schutzgebiet umfasst Teile der Blinden Trebel zwischen Franzburg und Rekentin sowie angrenzende Gehölze, Wälder und Grünländer sowie einen Abschnitt der Hugoldsdorfer Bek.

Es weist eine Größe von 526 ha auf und besteht aus zwei räumlich getrennten Teilbereichen.

Der erste Gebietsteil grenzt südlich von Franzburg und umfasst neben dem Tal der Blinden Trebel, Bereiche der Hellberge sowie ein kalkreiches Durchströmungsmoor, dem von der floristischen und faunistischen Ausstattung her eine überregionale und landesweite Bedeutung zukommt.

Der zweite Gebietsteil, beginnt nördlich von Drechow und endet weiter südlich kurz vor der Einmündung der Blinden Trebel in die Trebel. Zu diesem Gebietsteil gehört auch ein Abschnitt der Hugoldsdorfer Bek unterhalb von Hugoldsdorf.

Das FFH-Gebiet wurde 2004 mit der Entscheidung der EU-Kommission auf der Grundlage der Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie vom 21. Mai 1992 als Gebiet von gemeinschaftlicher Bedeutung ausgewiesen und ist Bestandteil des europaweiten Schutzgebietsnetzes Natura 2000. Ziel der EU-Richtlinie ist es, den günstigen Erhaltungszustand der für das Gebiet gemeldeten natürlichen Lebensräume nach Anhang I und der Tier- und Pflanzenarten nach Anhang II der FFH-Richtlinie zu bewahren oder ggf. wiederherzustellen.

Gegenwärtig liegen nach erfolgter Bestandserfassung, Defizitanalyse und Bewertung der aktuellen Erhaltungszustände der Offenland-Lebensraumtypen und der maßgeblichen Arten die Ergebnisse des Grundlagenteils des Managementplanes vor. Diese werden in einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt sowie ein erster Ausblick auf die fachlich abgeleiteten Maßnahmenvorschläge gegeben.

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Vorpommern lädt alle am Gebiet Interessierten zur Informationsveranstaltung herzlich ein.

 

Termin und Ort der Veranstaltung:

28.03.2017 um 17:00 Uhr im Vereinshaus, Am Mühlengrund 4 in 18461 Franzburg.

 

Finanziert wird die Planung anteilig aus Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raumes (ELER) und aus Mitteln des Ministeriums für Landwirtschaft und Umwelt Mecklenburg-Vorpommern.

Text und Karten zum Grundlagenteil des FFH-Managementplanes sowie weitere Informationen sind unter folgendem Pfad einsehbar:

http://www.stalu-mv.de/vp/Themen/Naturschutz-und-Landschaftspflege/Natura-2000/Managementplanung/DE-1842-303-Tal-der-Blinden-Trebel